Jahr für Jahr laden Elīna Garanča und Karel Mark Chichon die größten Talente der Opernwelt als Gäste zu ihren sommerlichen Open - Air Konzerten ein, um mit ihnen gemeinsam zu musizieren. Für einige Gäste aus den vergangenen Jahren wie Valentina Naforniță, Bryan Hymel, Angel Joy Blue oder Joyce El-Khoury folgten der Zusammenarbeit nicht selten wichtige Karriereschritte am internationalen Opernparkett. Bei „Klassik in den Alpen“ erlebt das Publikum nicht nur die außergewöhnliche Stimme und Bühnenpräsenz einer Elīna Garanča, sondern es begleitet auch die angehenden Opernstars von morgen bei einem Meilenstein ihrer Karriere!

2018: Ein musikalischer Gast aus Italien

Neben dem Programmschwerpunkt für 2018 verraten Elīna Garanča und Karel Mark Chichon auch bereits den Namen eines musikalischen Gastes: Eine der führenden dramatischen Sopranistinnen unserer Zeit, die vor allem im italienischen Fach brilliert, die Neapolitanierin Anna Pirozzi, wird zum Erfolg des Verismo-Progammes maßgeblich beitragen. Anna Pirozzi, die lange Zeit vorwiegend in Italien zu hören war und nun an vielen internationalen Opernhäusern engagiert ist, debütierte 2013 als Abigaille in Nabucco bei den Salzburger Festspielen und 2016 als Leonora in Il Trovatore am Royal Opera House London. Dort ist sie in der kommenden Saison auch als Santuzza in Cavallerina Rusticana zu hören. Im Frühjahr singt sie am Teatro Real Madrid die Titelrolle in Aida